Es ist soweit!

Nun, hier sitze ich und kann nicht anders. All die bunten Bilder, die Gerüche, die Berührungen und Geräusche – sie drängen nach draußen. Raus aus meinem Kopf, aufs Papier. Oh, nein. Im 21 Jahrhundert heisst es “Rein in WordPress!”. Dieses Phänomen, dass wir alle vom großen, weiten Netz abhängig sind wird zu Beginn des Buches noch eine tragende, wenn nicht die entscheidende Rolle spielen. Hier also beginnt sie, die chinesische Geschichte.

Als ich meiner Mutter den Umgang mit iPad und Internet erklärt habe, hat sie mich nach zwei Tagen angerufen um mich zu informieren: “Du, ich glaube, ich habe das Internetz gelöscht!”

Manchmal wünsche ich mir, es wäre so einfach.

Es wäre zu simpel, nur ein Tagebuch zu schreiben und es wäre zu aufregend für meine Leser, welche den Inhalt nicht glauben würden, meine wirklichen Erlebnisse aufzusaugen.

So entstand dann diese ‘Geschichte’ hier. Lasst mich betonen, dass die Geschehnisse, von denen ich hier berichte, nie stattgefunden haben! Ich weiss das, denn ich war ja dabei…………………

Das Land ‘China’ hingegen existiert, ich lebe in Shanghai und kann das ganz gut beurteilen.

Ich bin sehr gespannt, welche Wortwahl meine gespeicherten Eindrücke hervorbringen und ob ich alles so formulieren kann, dass sich diese Eindrücke, wenigstens zum Teil auch im Kopf meiner Leser manifestieren.
Das Buch bzw. die Geschichte ist im Entstehen! Wann es allerdings fertig sein wird steht momentan noch in den Sternen. Mein Beruf nimmt mich zurzeit extrem in Beschlag.

Shanghai im Juli 2018

Chinesische Geschichte